4-Stufen-Maßnahmenplan der Grundschule im Weiltal (Stand 02.11.2020)

Gemäß der 4-Stufen-Unterrichtszenarien für Kinder und Jugendliche an den Schulen des Landes Hessen

                                                                        

 

Stufe 1

Angepasster Regelbetrieb

Stufe 2

Eingeschränkter Regelbetrieb

Stufe 3

Wechselmodell

Stufe 4

Distanz-

unterricht

Arbeitsmittel

·        Die zeitgleiche, gemeinsame Nutzung von Gegenständen (z.B. Lineal) sollte vermieden werden.

·        Gemeinsame Nutzung von Unterrichtsmaterial ist möglich

·        auf zeitlichen Abstand zur Nutzung durch andere Klassen ist zu achten (z.B. Zeitversetzung von einem Tag).

·        Keine zeitgleiche Nutzung von Arbeitsmittel, Stiften, Linealen o.ä.)

·        Wenn aus pädagogisch-didaktischen Gründen notwendig, ist die gemeinsame Nutzung von Unterrichtsmaterial unter folgenden Voraussetzungen möglich:

Ø  vor und nach Nutzung Händewaschen

Ø  Unterrichtseinsatz entsprechend organisieren

(z. B. Nutzung von Material zu Beginn des Unterrichts oder nach den Pausen)

Keine gemeinsame Nutzung von Gegenständen und Arbeitsmaterialien.

 

Händewaschen

 

·        vor dem Unterricht

·        nach der Pause

·        nach jedem Toilettengang

·        vor dem Unterricht

·        nach der Pause

·        nach jedem Toilettengang

·        vor dem Unterricht

·        nach der Pause

·        nach jedem Toilettengang

 

Lerngruppen-

Zusammensetzung

·        normale Klassen-Zusammensetzung

·        Partner- und Gruppenarbeit möglich

·        normale Klassen-Zusammensetzung

·        zusätzliche Unterrichts-Angebote nur im Klassenverband (DaZ, Förder- und Forderangebote)

·        Partner- und Gruppenarbeit, wo nötig

·        auf Abstand zum Lehrpersonal ist zu achten

·        wo möglich, Bewegungsstunden / - phasen statt Sportunterricht; nur im Klassenverband

·        normale Klassen-Zusammensetzung

in halbierter Gruppengröße

·        Tageweise Wechsel zwischen Präsenzunterricht und Distanzunterricht,

·        keine Partner- und Gruppenarbeit

·        kein Sportunterricht, evtl. Bewergunsangebot

·        Sitzordnung und Unterrichtsorganisation im Klassenraum und außerhalb nur noch mit Mindestabstand

 

Lüftung gemäß

Hygieneplan

Je nach Wetterlage alle 20 Minuten Stoßlüftung bzw. Querlüftung durch vollständig geöffnete Fenster 3-5 Minuten

·   alle 20 Minuten Stoßlüftung bzw. Querlüftung durch vollständig geöffnete Fenster 3-5 Minuten

·   wenn möglich, Unterricht bei geöffneter Klassenraumtür

·   alle 20 Minuten Stoßlüftung bzw. Querlüftung durch vollständig geöffnete Fenster 3-5 Minuten

·   wenn möglich, Unterricht bei geöffneter Klassenraumtür

Mindestabstand

Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m außerhalb des Klassenraumes, wo immer möglich

Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m außerhalb des Klassenraumes zu allen, die nicht der gleichen Klasse angehören

Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m im und außerhalb des Klassenraumes, Teilung der Lerngruppen (um den Abstand einhalten zu können)

 

Mund-Nasen-Bedeckung außerhalb des Klassenraumes

Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

für alle Räume und Begegnungsflächen im Schulgebäude und auf dem Schulgelände

(im Sanitärbereich, während der Pausen auf dem Pausenhof, Sporthalle während des Umkleidens)

Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

für alle Räume und Begegnungsflächen im Schulgebäude und auf dem gesamten Schulgelände

Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

für alle Räume und Begegnungsflächen im Schulgebäude und auf dem gesamten Schulgelände

Ausschließlich Distanzunterricht

   

ausschließlich Distanzunterricht

Mund-Nasen-Bedeckung

im Klassenraum

Keine Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht

·        bei didaktisch notwendigem Unterschreiten des Mindestabstands zum Lehrpersonal trägt die Lehrkraft eine MNB

Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

·        Für Schüler*innen im Unterricht, wenn der Mindestabstand zur Lehrkraft unterschritten wird

Freiwilliges Tragen einer MNB

·        Für Fachlehrer*innen

·        Für Schüler*innen während des Unterrichtes

Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle

Freiwilliges Tragen einer MNB

·        Für Fachlehrer*innen

Für Schüler*innen während des Unterrichtes

Pausen-regelung

·       Versetzte Pausen

·       getrennte Bereiche nach Jahrgängen, die im Rotationsprinzip gewechselt werden

·       keine Abstandsregelung innerhalb der Jahrgänge

·      Versetzte Pausen

·      getrennte Bereiche nach Klassenstufen, die im Rotationsprinzip gewechselt werden

·      Abstandsregelung (wo möglich)

·      Versetzte Pausen

·      getrennte Bereiche nach halbierten Klassen, die im Rotationsprinzip gewechselt werden

·      Abstandsregelung (Nicht-Einhaltung zieht Konsequenzen nach sich)

Reinigung gemäß Hygieneplan

ja,  verantwortlich HTK

 

Sanitärräume

·       Benutzung nur mit Ampelsystem (Kinder müssen „Toilettenampel“ nutzen, wenn sie zur Toilette gehen)

·       Maximal 1Kind darf sich im jeweiligen Sanitärraum aufhalten

Ampelsystem, s. „Stufe 1“

Maximal 1 Kind darf sich im Sanitärraum aufhalten

Maximal 1 Kind darf sich im Sanitärraum aufhalten

 

Schul-

Veranstaltungen

·       Schulinterne Veranstaltungen unter Einhaltung des Hygieneplans und Abstandsregelung möglich

·       Die Personenanzahl reduzieren, wenn möglich

·       schulübergreifende Veranstaltungen sind ausgesetzt

·       Nur notwendige schulinterne Veranstaltungen unter Einhaltung des Hygieneplans möglich und mit Reduzierung der Personenanzahl

·       keine schulübergreifenden Veranstaltungen möglich

Keine Schulveranstaltungen möglich

 

Türen

·   Türen der Schule und der Klassenräume bleiben geöffnet, um ein Übertragen des Virus durch häufiges Berühren des Türgriffes durch versch. Personen zu verhindern und für Durchlüftung zu sorgen. Dies gilt, soweit es die Lärmbelastung, die jeweilige Unterrichtssituation und die Wetterlage es zulässt. Diese Entscheidung liegt im Ermessen der jeweiligen Lehrkraft.

Siehe „Stufe 1“

Siehe „Stufe 1“

 

Wegeführung

·        SuS betreten das Schulgebäude durch zwei verschiedene Eingänge

·        Betreten des Schulgebäudes unter Beachtung des im Schulhaus angebrachten  Wegesytems

Siehe „Stufe 1“

Siehe „Stufe 1“

 

Unterrichts-organisation - Stundentafel

Der Unterricht findet in gewohnter Weise im Klassen- und Kursverband statt. Die Stundentafel wird vollständig abgedeckt.

Unterrichten erfolgt nach Möglichkeit im Klassenverband. Die Zahl der Lehrkräfte pro Klasse soll beschränkt werden. Ein Wechsel der Lehrkräfte zwischen den Lerngruppen ist unter Einhaltung der Hygienevorgaben möglich. Das schulische Angebot wird angepasst, z.B. Wegfall von Arbeitsgemeinschaften, Veränderung des Ganztagsangebots) Die Stundentafel wird möglichst vollständig abgedeckt. U.U. gibt es Sonderregelungen für einzelne Fächer.

Der Unterricht erfolgt in geteilten Lerngruppen. An der GS im Weiltal bedeutet das einen täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht. Es wird versucht die Präsenzzeiten der „Geschwisterkinder“ zu berücksichtigen.

Möglichst vollständige Abdeckung der Stundentafel.

Temporäre Aussetzung des regulären Schulbetriebs. Der Distanzunter-richt tritt umfänglich an die Stelle des Präsenzunter-richts. Orientierung des Distanz-unterrichts an der jeweils geltenden Stundentafel. Zeitliche Orientierung des Distanzunterrichts am Stundenplan zur Schaffung einer Tagesstruktur.

 

Das Gesundheitsamt des HTK löst die Stufen aus und entscheidet ggf. auch darüber, welche hiervon abweichenden Maßnahmen ergriffen werden sollen. Bei einem Infektionsgeschehen innerhalb der Schule werden die erforderlichen Testungen und zusätzlichen Maßnahmen ebenfalls durch das Gesundheitsamt festgelegt.